Zurück zur Themen

Zurück zur Themen Home

Literaturliste

Ana-Lauras Tango
Friedrich, Joachim

Inhalt: Ein dunkles Kapitel Familiengeschichte. Ana-Laura meint, ihren toten Vater gesehen zu haben. Auf der Suche nach einer Erklärung schreibt sie ihre Familiengeschichte neu: Die Spuren führen zur NS-Organisation "Lebensborn".

Bibliografische Angaben: Omnibus, 2002, 157 S., ISBN 3-570-26166-2


Hechtsommer (Buch)
Richter, Jutta

Inhalt: Es war alles wie immer, es war, als wäre nichts geschehen. Und doch verändert sich in diesem Sommer alles. Während Anna die Zeit anhalten will, versuchen Daniel und Lukas den Hecht zu fangen. Und hinter den heruntergelassenen Jalousien liegt Gisela, die Mutter der beiden, im Krankenhaus und bekommt keine Luft. Wenn der Hecht gefangen ist, wird Mama wieder gesund, glaubt Daniel. Anna glaubt das nicht, aber Daniel und Lukas sind ihre Freunde. Einer für alle und alle für einen, hat Gisela immer gesagt, und so soll es bleiben.

Bibliografische Angaben: Carl Hanser, 2004, 123 S., ISBN 3-446-20518-7


Hechtsommer (Buch)
Richter, Jutta

Inhalt: Es war alles wie immer, es war, als wäre nichts geschehen. Und doch verändert sich in diesem Sommer alles. Während Anna die Zeit anhalten will, versuchen Daniel und Lukas den Hecht zu fangen. Und hinter den heruntergelassenen Jalousien liegt Gisela, die Mutter der beiden, im Krankenhaus und bekommt keine Luft. Wenn der Hecht gefangen ist, wird Mama wieder gesund, glaubt Daniel. Anna glaubt das nicht, aber Daniel und Lukas sind ihre Freunde. Einer für alle und alle für einen, hat Gisela immer gesagt, und so soll es bleiben.

Bibliografische Angaben: Westdeutscher Rundfunk, 2004, 1 CD, ISBN 978-3-89940-411-1




Mama ist gegangen
Hein, Christoph

Inhalt: Ulla, zehn Jahre alt, bewundert ihre beiden großen Brüder: Karel weiß wirklich alles, für ihn ist "Blödquatsch", was unbewiesen und unbeweisbar ist. Paul weiß nicht alles so genau, aber er hat zu allem eine feste und unumstößliche Meinung. Der Vater ist Bildhauer und Ulla findet, er kommt gleich nach dem berühmten Michael Angelo, womit sie Michelangelo meint. Ulla ist Vaters Liebling. Trotzdem liebt sie ihre Mama, eine Regisseurin, ungefähr einen Zentimeter mehr als Papa. Ohne all das könnte Ulla nicht leben. Niemals. Doch dann wird ihre schöne Mama, die so gerne lacht, krank. Kurz darauf stirbt sie. Für alle beginnt eine schwere Zeit.

Bibliografische Angaben: Insel, 2005, 125 S., ISBN 3-458-17258-0


Schneewittchens Wut. Eine Liebesgeschichte
Fietzek, Petra

Inhalt: Hanno hat sich verliebt. In Nora, das Schneewittchen der Klasse. Als Nora sich plötzlich verändert und alle Leichtigkeit verliert, muss Hanno sich fragen: Liebe ich sie, wie sie ist? Und liebt sie mich, so wie ich bin?

Bibliografische Angaben: Bertelsmann, 2004, 153 S., ISBN 3-570-30117-6