Zurück zur Themen

Zurück zur Themen Home

Literaturliste

Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Brussig, Thomas

Inhalt: Es war einmal in der Sonnenallee … Dort im Schatten der Mauer leben Micha, Mario, Wuschel, Brille, der Dicke – und Miriam, die von allen geliebte. Um die geht es, und darum, wie man erwachsen wird in der DDR. Humoristisch und leicht nostalgisch erzählt der Autor von der Welt der Teenager, wie sie manchmal Pech haben aber dann auch wieder Glück. Es ist keine Geschichte der großen Politik, sondern eine der kleine Leute. Und eine von der großen Liebe.

Bibliografische Angaben: Klett, 1999, 108 S., ISBN 3-12-675689-1


Blau wie Liebe
Krähling, Jutta

Inhalt: Blau ist Melanies Lieblingsfarbe, wobei sie auf den blauen Brief, der in diesem Schuljahr droht, gut und gerne verzichten könnte. Aber wie soll man sich zum Lernen aufraffen, wenn einen der Mathelehrer eh auf dem Kieker hat? Das Schlimme ist nur, dass Melanies Eltern noch keinen blassen Schimmer haben, dass sie dieses Jahr durchzufallen droht. Tja, und dann ist da noch Pascal, der süße Typ aus der 11. Klasse, den Melanie schon lange heimlich im Visier hat. Und eines Tages passiert es: Völlig unverhofft spricht er sie an und lädt sie ins Kino ein – und ab da sind sie so was wie ein Paar! Wie eine Keule trifft es sie, als sie erfahren muss, dass auch Pascal an einer Wette seiner Klasse teilgenommen hatte: Wer mit dem hässlichsten Mädchen im Eiscafé aufkreuzte, hatte gewonnen!

Bibliografische Angaben: dtv, 2003, 156 S., ISBN 3-423-70782-8




Crazy
Lebert, Benjamin

Inhalt: „Das war alles ein wenig viel für mich heute: Anstatt zu schlafen, eine Feuerleiter hinaufzuklettern, zu saufen, was das Zeug hält, mal eben ein bisschen zu vögeln und nebenbei erwachsen zu werden. Das reicht für eine Nacht. Da würde jeder kotzen, glaube ich.“ In seinem Roman erzählt Benjamin Lebert mit erstaunlicher Wärme, großem Witz und einer guten Portion Selbstironie von der Schwierigkeit des Erwachsenwerdens.

Bibliografische Angaben: Kiepenhauer & Witsch, 1. Aufl. 2001, 174 S., ISBN 3-462-03026-4


Felsen küssen mit der Nase
Treiber, Jutta

Inhalt: Benni macht mit seinen Eltern in einer Busreisegruppe eine Amerikarundreise. Weil er die Schule vier Wochen versäumt, muss er ein Tagebuch führen. Er schreibt sehr ironisch über seine Erlebnisse, die streitenden Eltern, die Reiseleiterin, amerikanische Gewohnheiten und über seine vorsichtige Liebe zu Monika.

Bibliografische Angaben: Dachs, 2000, 142 S., ISBN 3-85191-211-X




Gretchen Sackmeier
Nöstlinger, Christine

Inhalt: Die Sackmeiers, von den Nachbarn wegen ihres Übergewichts "Die fünf Säcke" genannt, führen ein ausgesprochen glückliches Familienleben. Bis sich die Mutter verliebt und plötzlich abnehmen will. Familienkrach ist vorprogrammiert...

Bibliografische Angaben: Der Hörverlag, 2001, 3 CDs, ISBN 978-3-89940-944-4




Hast du schon?
Blobel, Brigitte

Inhalt: Jana ist mit Olli zusammen und zum ersten Mal richtig verliebt. Bei Melissa kribbelt es im Bauch, wenn sie an Dennis denkt. Und Tom will seinen 16. Geburtstag nicht als „Jungfrau“ feiern. Was sie alle verbindet? Seit kurzem ist Sex das Thema Nummer eins. Und die zentrale Frage lautet: Hast du schon?

Bibliografische Angaben: Ravensburger, 2005, 106 S., ISBN 3-473-52271-6


Kannst Du?
Lebert, Benjamin

Inhalt: Gemeinsam gehen Tim und Tanja auf eine Interrail-Reise durch Skandinavien. Die beiden kennen sich flüchtig aus Berlin und treten die Fahrt aus ganz unterschiedlichen Motiven an. Es wird eine Reise in die Extreme der Gefühle, explosiv, zärtlich und schmerzlich verwirrend. Tim ist jemand, der ein Gefühl hat für Entfernungen. Vor allem für die Entfernungen zwischen Menschen. Sein früher Erfolg als Bestsellerautor hat ihm viel Aufmerksamkeit und so manchen Liebesbrief beschert und ihn rund um den Globus geführt, aber bei all den Begegnungen war es ihm doch, als sei er nicht wirklich dabei. Froh über den Anstoß, aus seinem solitären Leben auszubrechen, sagt Tim zu, als Tanja, eine Kneipenbekanntschaft, ihn fragt, ob er sie auf ihrer geplanten Interrail-Reise begleiten wolle. Tim schließt sich Tanja an, einer hübschen, fröhlichen und mitten im Leben stehenden jungen Frau, die mit ihren 18 Jahren viel besser zu wissen scheint, wo es langgeht, als der drei Jahre ältere Tim. So wirkt es. Völlig überrascht und hilflos wird Tim dann aber Zeuge von Tanjas nächtlichen Heulanfällen, von ihren verzweifelten Versuchen, sich selbst zu verletzen, die sie aber kurz darauf mit einem fröhlichen »Lass uns nicht darüber reden« wegzuwischen versucht. Beide spüren sie, dass sie einander nicht helfen können, dass sie es vielleicht noch nicht einmal stark genug wollen, weil sie zu sehr in ihren eigenen Kummer vertieft sind. Und dennoch unternimmt Tim in einem gewaltigen Kraftakt einen Rettungsversuch. Ein Roman über Einsamkeit und heldenhafte Versuche, diese zu überwinden.

Bibliografische Angaben: Kiepenheuer & Witsch, 2. Aufl. 2006, 265 S., ISBN 3-462-03664-5


Kussmail
Zillgens, Gerlis

Inhalt: Ein Chat, ein Flirt - und um Sara ist es geschehen! Dabei sind sie und Niklas eigentlich das perfekte Paar. Doch als sie im Internet die Bekanntschaft des geheimnisvollen "Coolboy" macht, geraten ihre Gefühle mit einem Mal ziemlich durcheinander. Und Niklas? Der hat in letzter Zeit kaum noch Zeit für seine Freundin und scheint mit den Gedanken immer ganz woanders. Also willigt Sara ein, sich mit dem Unbekannten zu treffen. Ein Blind Date mit Herzklopfen … und jeder Menge Überraschungen!

Bibliografische Angaben: Rowohlt, 2. Aufl. 2006, 186 S., ISBN 978-3-499-21349-6


Lady Punk
Chidolue, Dagmar

Inhalt: Terry ist fünfzehn und sieht aus wie siebzehndreiviertel. Sie ist ein Biest und ganz schön verrückt. In diesem Sommer will Terry wissen, was es mit der Liebe auf sich hat und sie versucht, ihre Mutter und deren Freund Hugo auseinander zubringen. Vor allem will sie ihren Vater C. W. Burger aufspüren, an dem sie mit den zärtlichsten Gefühlen hängt. Doch es kommt alles ganz anders.

Bibliografische Angaben: Beltz & Gelberg, 1985, 227 S., ISBN 3-407-78711-1


Liebe ist das Paradies
Chidolue, Dagmar

Inhalt: Immerzu denken sie sich Liebesgeschichten aus, die 15jährige Jutta und ihre Freundinnen. Sie wollen schön sein wie Filmstars und die große Liebe erleben! Denn die ist das Paradies - in diesem Sommer bei der Oma in der Heide, wo Jutta den Nachbarjungen Jörg kennen lernt. Doch Jutta spürt auch, wie eng die Welt ihrer Eltern ist - in der die Ausschnitte nicht zu tief und die Wünsche nicht zu groß sein dürfen. Und bald schon zerbricht die Realität die Traumwelt der Mädchen.

Bibliografische Angaben: Dressler, 2004, 107 S., ISBN 3-7915-0404-5


1-10 | 11-15