Zurück zur Themen

Zurück zur Themen Home

Literaturliste

Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Brussig, Thomas

Inhalt: Es war einmal in der Sonnenallee … Dort im Schatten der Mauer leben Micha, Mario, Wuschel, Brille, der Dicke – und Miriam, die von allen geliebte. Um die geht es, und darum, wie man erwachsen wird in der DDR. Humoristisch und leicht nostalgisch erzählt der Autor von der Welt der Teenager, wie sie manchmal Pech haben aber dann auch wieder Glück. Es ist keine Geschichte der großen Politik, sondern eine der kleine Leute. Und eine von der großen Liebe.

Bibliografische Angaben: Klett, 1999, 108 S., ISBN 3-12-675689-1


Ana-Lauras Tango
Friedrich, Joachim

Inhalt: Ein dunkles Kapitel Familiengeschichte. Ana-Laura meint, ihren toten Vater gesehen zu haben. Auf der Suche nach einer Erklärung schreibt sie ihre Familiengeschichte neu: Die Spuren führen zur NS-Organisation "Lebensborn".

Bibliografische Angaben: Omnibus, 2002, 157 S., ISBN 3-570-26166-2


Buch von der Zukunft, Das. Ein Reiseführer
Eschbach, Andreas

Inhalt: Wer möchte nicht in die Zukunft blicken können und erfahren, wie die Welt in fünfzig, hundert oder zweihundert Jahren aussieht? Wird unser Planet hoffnungslos überbevölkert sein, oder wird die Menschheit durch neue Seuchen und Epidemien dezimiert? Werden Menschenklone und Nanoroboter zur Normalität? Hat sich Deutschland verkleinert, weil der Meeresspiegel gestiegen ist und damit große Teile im Norden unter Wasser liegen? Wird die globalisierte Wirtschaft allen Menschen auf der Welt Wohlstand bescheren oder das Gefälle zwischen Arm und Reich sogar noch verstärken? Werden wir dann ins All auswandern?

Bibliografische Angaben: Rowohlt, 2. Aufl. 2005, 222 S., ISBN 978-3-87134-476-3


Felsen küssen mit der Nase
Treiber, Jutta

Inhalt: Benni macht mit seinen Eltern in einer Busreisegruppe eine Amerikarundreise. Weil er die Schule vier Wochen versäumt, muss er ein Tagebuch führen. Er schreibt sehr ironisch über seine Erlebnisse, die streitenden Eltern, die Reiseleiterin, amerikanische Gewohnheiten und über seine vorsichtige Liebe zu Monika.

Bibliografische Angaben: Dachs, 2000, 142 S., ISBN 3-85191-211-X




Flaschenpost, Die
Kordon, Klaus

Inhalt: Matze hofft insgeheim, dass seine Flaschenpost von der Spree bis nach Afrika oder Australien treibt. Doch dann antwortet ihm Lika aus Westberlin. Dem Teil der Stadt, der Matze so unbekannt ist wie ein fremdes Land. "Mein Name ist Matthias Loerke", hatte Matze geschrieben. "Ich wohne in der Neuen Krugallee 72, DDR-1193 Berlin. Ich bin fast zwölf Jahre alt und gehe in die sechste Klasse. Wer diese Flaschenpost findet, soll mir schreiben. Ich schreibe garantiert zurück." Als Lika aus Westberlin antwortet, ist Matze trotzdem nicht enttäuscht. Der westliche Teil der Stadt ist ihm nämlich so unbekannt wie ein fremdes Land. Nur seine Eltern sind von der Brieffreundschaft nicht begeistert; Ostberlinern kann der Kontakt zu Menschen im Westen schaden. Und auch die Westler haben so ihre Bedenken. Doch Matze und Lika haben ihren eigenen Kopf - und sie schaffen es sogar, sich zu treffen.

Bibliografische Angaben: Beltz & Gelberg, 1999, 177 S., ISBN 3-407-78378-7