Zurück zur Themen

Zurück zur Themen Home

Literaturliste

Detektive von Cismar ...und die geklauten Köpfe, Die
Klages, Simone

Inhalt: In Cismar geht es nicht mit rechten Dingen zu - und damit beginnt die Laufbahn der drei Detektive Franzi, Hinnerk und Hein samt Hund Aldi! Alles fängt ganz harmlos an - mit einer Flaschenpost, die Franzi am Strand findet. Die führt sie zu einem verwunschenen Haus im Postwald, in dem geheimnisvolle Dinge vor sich gehen. Dann verschwindet der kleine Bruder Benni. Und bald darauf werden die Reliquien des Klosters geklaut. Höchste Zeit, dass sich die drei Freunde auf die Suche machen!

Bibliografische Angaben: Julius Beltz, 2001, 214 S., ISBN 3-407-79830-X


Eddies erste Lügengeschichte (Buch)
Drvenkar, Zoran

Inhalt: Eddie ist genervt. Seit Wochen redet ihre Ex-Freundin Nadja von nichts anderem als davon, dass sie bald Reitstunden bekommt. „Wenn du Reitstunden kriegst, werde ich zum Pferd“, sagt Eddie deshalb eines Tages. Wenn sie doch bloß den Mund gehalten hätte! Am nächsten Morgen ist sie nämlich tatsächlich ein Pferd. Was nun?

Bibliografische Angaben: Friedrich Oetinger, 2000, ISBN 3-7891-0577-5


Eddies Lügengeschichten (Hörbuch)
Drvenkar, Zoran

Inhalt: Mit Leichtigkeit, Witz und Fantasie erzählt der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Zoran Drvenkar zwei Geschichten vom Streiten und Vertragen, vom Wünschen und vom Flunkern.

Bibliografische Angaben: Hörcompany, 2007, 1 CD : 58 Min., ISBN 978-3-939375-08-1




Eddies zweite Lügengeschichte (Buch)
Drvenkar, Zoran

Inhalt: Wenn Eddie Ferien hat, geht alles drunter und drüber. Jetzt sind ihre Eltern schon wieder im Supermarkt verloren gegangen, obwohl Eddie ihnen genau gesagt hat, wohin sie gehen sollen. Und als Eddie sie einmal für eine Stunde alleine lässt, feiern sie zu Hause eine Faschingsparty. Dabei war doch eben erst Weihnachten! Wenn die Ferien bloß endlich vorbei wären, damit ihre Eltern wieder erwachsen werden ...

Bibliografische Angaben: Friedrich Oetinger, 2002, ISBN 3-7891-0591-0




Fische haben keinen Po
Ludwig, Sabine

Inhalt: Jojo heißt eigentlich Johannes und ist geübt darin, wie man die Fragen seiner kleinen Schwester Melly beantwortet. Selbst eine so verzwickte, ob Fische einen Po haben. Und es ist auch normal für Jojo, dass Papa nur ein Freitags-Papa ist. Aber als Mama sich den Fuß verstaucht, geraten die Dinge außer Kontrolle. Melly nervt, Jojo verliert beinahe seinen besten Freund und Mama kocht für Doktor Lohmeyer, den Kinderarzt, Papas Leibgericht. Jojo muss sich schleunigst etwas einfallen lassen. Vielleicht ist die Familie ja doch noch zu retten!

Bibliografische Angaben: Fischer TB, 1999, 216 S., ISBN 3-596-80356-X


Hase mit der roten Nase: Geschichten und Lieder zum Mitsingen, Der
Heine, Helme; Jacobi, Peter

Inhalt: Phantasievolle Geschichten, lustige Kinderlieder und heitere Musik laden Kinder und ihre Eltern zum Mitmachen, Mittanzen und Mitsingen ein. All die Schweinchen, Hühner, Mäuse und Hasen aus Helme Heines bekannten Kinderbüchern werden durch die mitreißende Musik von Peter Jacobi akustisch zum Leben erweckt.

Bibliografische Angaben: Der Hörverlag, 1996, 1 CD, ISBN 978-3-89584-329-7




Haufen Ärger, Ein
Ludwig, Sabine; Wilharm, Sabine (Ill.)

Inhalt: Das zweite gemeinsame Buch von Sabine Ludwig und Sabine Wilharm spielt in Amsterdam auf einem Hausboot und hat wieder jede Menge Tiere als Helden. Der einohrige Kater Van Gogh ist verliebt in die rassige Perserkatze Chou Chou, die in einem Antiquitätenladen wohnt. Er will sie überreden, auf sein Hausboot zu ziehen. Schnell ergeben sich dort aber die ersten Probleme: Nicht nur, dass auf dem Boot noch eine wasserscheue Wasserratte, ein Blässhuhn mit einem unausbrütbaren Ei, ein schizophrener Papagei und eine schüchterne Riesenschlange wohnen; der Ärger fängt erst richtig an, als eines morgens ein großer Hundehaufen vor dem Boot liegt. Ein typisch Amsterdamer Problem?

Bibliografische Angaben: Dressler, 2001, 92 S., ISBN 3-7915-1195-5


Mausefalle, Die
Schössow, Peter

Inhalt: Eines der schönsten Morgenstern-Gedichte erzählt vom zart besaiteten Palmström, der gewaltlos eine Maus loswerden möchte. Sein Freund Korf hat eine geniale Idee: Sie brauchen einen Käfig, in den Palmström selbst hineinpasst. Da drinnen muss er Geige spielen und die Maus mit süßen Klängen anlocken, bis sie in den Käfig klettert ... Wie die Geschichte genau geht, muss man gesehen haben - deshalb hat Peter Schössow sie gemalt, in wunderbar komischen Bildern.

Bibliografische Angaben: Carl Hanser Verlag, 2006, [48] S. + farb. Ill., 978-3-446-20695-3




Nano?! Die Technik des 21. Jahrhunderts
Boeing, Niels

Inhalt: Werden bald Nanoroboter unsere Muskelkräfte steigern, Arterienverkalkung vorbeugen und Krebszellen unschädlich machen? Werden wir selbstreinigendes Geschirr, temperatursensitive Kleidung und staubkorngroße Computer besitzen? Oder werden außer Rand und Band geratene Nanoroboter uns und unsere Umwelt in ihre atomaren Bestandteile zerlegen? In einem spannenden Wissenschaftsreport berichtet Niels Boeing aus der Welt des Winzigen, die sich unserer Vorstellungskraft entzieht. Er schildert die Entdeckung des Nanokosmos und erklärt, welche wissenschaftlichen und technischen Durchbrüche nötig waren, um die Atome in den Dienst des Menschen zu nehmen. Große Hoffnungen verbinden sich mit dieser Technik - von Nanotubes über geplante Nanomotoren bis zu "mitdenkenden" Uniformen. Was davon ist schon heute Realität, was in greifbarer Nähe und was pure Spekulation? Niels Boeing besucht die wichtigsten Forschungsstätten, spricht mit den führenden Wissenschaftlern und Ingenieuren und lässt auch die Propheten und Kritiker der Nanotechnik zu Wort kommen.

Bibliografische Angaben: Rowohlt, 1. Aufl. 2004, 189 S., ISBN 3-87134-488-5




Rosalie und Trüffel: Herr Jasper und Frau Kühnlein suchen das Glück
Reider, Katja

Inhalt: Rosalie und Trüffel: Und es gibt sie doch, die Liebe auf den ersten Blick. Rosalie und Trüffel jedenfalls ist sie begegnet, einfach so, unterm Apfelbaum.

Herr Jasper sucht das Glück: Gar nicht so einfach, die Sache mit dem Glück. Herr Jasper hat schon überall danach gesucht: unterm Sofa, auf dem Schrank, in der Zuckerdose. Auch die Glückssträhne vom Friseur und der schnelle Sportwagen sind keine Lösung. Soll ihm das Glück doch gestohlen bleiben! Das findet auch Frau Kühnlein. Wenn Schokolade und ein neues Outfit das Glück nicht herbeizaubern können, dann soll es doch bleiben, wo der Pfeffer wächst! Gott sei Dank hört das Glück weder auf Herrn Jasper noch auf Frau Kühnlein ...

Bibliografische Angaben: darp records i. A. des Hörverlags, 2005, 1 CD, ISBN 978-3-89940-722-8




1-10 | 11-11