Zurück zur Themen

Liebe und Freundschaft

Zurück zur Themen Themen

Literaturliste

Wie Licht schmeckt
Ani, Friedrich

Inhalt: Eigentlich braucht er niemanden, findet Lukas. Alleine, aber glücklich streift er durch die Stadt. Doch dann trifft er Sonja, ein blindes Mädchen, die ihn völlig aus der Fassung bringt. Selbstbewusst lädt sie ihn zum Schwimmen und in ein Restaurant ein und zeigt ihm eine Welt, wie er sie noch nie gesehen hat. Plötzlich spürt Lukas alles viel intensiver, das Licht in den Straßen, den Wein auf der Zunge, eine zarte Berührung. Lukas weiß, dass er Sonja nicht mehr verlieren will, nur wie er das schaffen kann, weiß er noch nicht.

Bibliografische Angaben: dtv, 3. Aufl. 2006, 222 S., ISBN 3-423-62224-5

Zusatzinformation: Sprachniveau: 3. Lehrjahr


Voll der Wahn: Verena steht auf Ecstasy
Arold, Marliese

Inhalt: Verena muss nur eine von den kleinen weißen Pillen schlucken und dann geht für sie die Sonne auf. Verena will Spaß haben. Am liebsten jedes Wochenende auf einen Rave fahren. Abtanzen bis zum frühen Morgen. Sich ganz in der Musik verlieren. Und mit diesen kleinen Glücklichmachern geht das alles noch viel besser. Gut, dass Verenas Freund Daniel immer einen Vorrat Ecstacy hat. Aber nach einer Razzia in der Disco wird Daniel das Dealen zu heiß. Soll Verena seine Kunden übernehmen?

Bibliografische Angaben: Fischer, 4. Aufl. 2005, 206 S., ISBN 3-596-80343-8

Zusatzinformation: Sprachniveau: 4. Lehrjahr




Busfahrt mit Kuhn
Bach, Tamara

Inhalt: Rike, Sissi und Lex haben es geschafft. Ihr Abitur. Und bevor es sie in alle Himmelsrichtungen auseinander treibt und sie sich für Ausbildung oder Beruf festlegen müssen, wollen sie den ultimativen Sommer erleben. Sie lassen sich ein auf eine Reise, bei der nur das Ziel feststeht. Zusammen mit Noah, Rikes Schwarm, entwenden sie kurzerhand den alten VW-Bus von Rikes Bruder und fahren zu einem Konzert nach Süddeutschland. Was die Reise bringen wird? Wer weiß. Fest steht nur: So wie jetzt wird es nie mehr sein.

Bibliografische Angaben: Oetinger, 2004, 142 S., ISBN 3-7891-3156-3

Zusatzinformation: Bach mischt Erzählpassagen mit Drehbuschszenen, Bruchstücken aus Treatments und weiterem Textmaterial und macht damit deutlich, dass in dieser Phase das Leben als Stoff für sehr unterschiedliche Inszenierungen taugt. Deutscher Jugendliteraturpreis 2005

Sprachniveau: 3. Lehrjahr




Sommergewitter
Dunker, Kristina

Inhalt: Ein Sommertag, der strahlend schön beginnt und nach dem doch nichts mehr ist, wie es war - das ist der Tag, an dem Annikas Cousine Ginie verschwindet. Eben noch lagen die beiden am Baggersee in der Sonne, nun irrt Annika zusammen mit ihren Freunden durch den Gewitterregen auf der verzweifelten Suche nach Ginie, die nur mal kurz in die Büsche wollte. Was ist mit Ginie passiert? Hat ihr jemand etwas angetan? Mit der Anspannung wachsen die gegenseitigen Vorwürfe, Geschichten kommen an den Tag, von denen Annika nichts ahnte, und bald steht ein ungeheurer Verdacht im Raum: Ist jemand aus der Clique schuld an Ginies Verschwinden?

Bibliografische Angaben: dtv, 4. Aufl. 2006, 174 S., ISBN 978-3423-78197-8

Zusatzinformation: Zu diesem Jugendroman gibt es eine downloadbare Didaktisierung.

»Mit jeder Seite kann der Leser tiefer in den Abgrund blicken, der sich hinter der heilen Fassade eines funktionierenden Freundeskreises auftut. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Annika und zwar so real, dass man die Wolken am Sommerhimmel fröhlich aufziehen sieht, während die Stimmung des Buches immer düsterer wird.« Westdeutsche Zeitung

Sprachniveau: 3. Lehrjahr


Ana-Lauras Tango
Friedrich, Joachim

Inhalt: Ein dunkles Kapitel Familiengeschichte. Ana-Laura meint, ihren toten Vater gesehen zu haben. Auf der Suche nach einer Erklärung schreibt sie ihre Familiengeschichte neu: Die Spuren führen zur NS-Organisation "Lebensborn".

Bibliografische Angaben: Omnibus, 2002, 157 S., ISBN 3-570-26166-2

Zusatzinformation: Sprachniveau: 3. Lehrjahr


Bitte eine neue Welt, Herr Ober
Och, Sheila

Inhalt: Karl Horky ist arm dran. Mit seinen 19 Jahren sieht er sich vor den Trümmern seiner jugendlichen Existenz: Soeben hat ihn seine Freundin schnöde verlassen. Aber das ist nur der Endpunkt einer langen Reihe von Ungerechtigkeiten - die Welt hat Karl ständig grausam behandelt! Seit er nämlich als Kind mit seinem Vater aus Prag nach Deutschland kam, stand er, ein wahres Musterbeispiel an Anpassung, unfreiwillig doch stets auf der falschen Seite, wenn es darum ging, Deutscher oder Tscheche zu sein.

Bibliografische Angaben: Arena, 2005, 195 S., ISBN 978-3-401-02353-3

Zusatzinformation: Hinreißend komisch erzählt Sheila Och vom komplizierten Leben mit zwei Identitäten, von Deutschen und Ausländern, von unwahren Tatsachen und zutreffenden Vorurteilen - und von einer trotz allem geglückten Selbstfindung.

Sprachniveau: 3. Lehrjahr


Blau wie Liebe
Krähling, Jutta

Inhalt: Blau ist Melanies Lieblingsfarbe, wobei sie auf den blauen Brief, der in diesem Schuljahr droht, gut und gerne verzichten könnte. Aber wie soll man sich zum Lernen aufraffen, wenn einen der Mathelehrer eh auf dem Kieker hat? Das Schlimme ist nur, dass Melanies Eltern noch keinen blassen Schimmer haben, dass sie dieses Jahr durchzufallen droht. Tja, und dann ist da noch Pascal, der süße Typ aus der 11. Klasse, den Melanie schon lange heimlich im Visier hat. Und eines Tages passiert es: Völlig unverhofft spricht er sie an und lädt sie ins Kino ein – und ab da sind sie so was wie ein Paar! Wie eine Keule trifft es sie, als sie erfahren muss, dass auch Pascal an einer Wette seiner Klasse teilgenommen hatte: Wer mit dem hässlichsten Mädchen im Eiscafé aufkreuzte, hatte gewonnen!

Bibliografische Angaben: dtv, 2003, 156 S., ISBN 3-423-70782-8

Zusatzinformation: Eine stimmungsvolle, glaubwürdige Geschichte über die aufregenden Teenie-Jahre und die Schwierigkeit Eltern, Schule und erste Liebe unter einen Hut zu bringen.

Sprachniveau: 2.–3. Lehrjahr




Crazy
Lebert, Benjamin

Inhalt: „Das war alles ein wenig viel für mich heute: Anstatt zu schlafen, eine Feuerleiter hinaufzuklettern, zu saufen, was das Zeug hält, mal eben ein bisschen zu vögeln und nebenbei erwachsen zu werden. Das reicht für eine Nacht. Da würde jeder kotzen, glaube ich.“ In seinem Roman erzählt Benjamin Lebert mit erstaunlicher Wärme, großem Witz und einer guten Portion Selbstironie von der Schwierigkeit des Erwachsenwerdens.

Bibliografische Angaben: Kiepenhauer & Witsch, 1. Aufl. 2001, 174 S., ISBN 3-462-03026-4

Zusatzinformation: Verfilmung: "Crazy" (2000); ca. 97 Min.; Regie: Hans-Christian Schmid; mit: Robert Stadlober, Tom Schilling, Julia Hummer

Sprachniveau: 4. Lehrjahr


Herz des Piraten, Das
Pludra, Benno; Bauer, Jutta (Ill.)

Inhalt: Da ist ein etwa 11-jähriges Mädchen, Jessika, stets Jessi genannt. Sie lebt mit ihrer Mutter in einem Dorf irgendwo am Meer. Einen Vater hat sie nicht. Sie hat ihn jedenfalls nie kennen gelernt, den Schausteller, Reiter und Schwertakrobaten Jakko. Plötzlich war er weg. Das ganze Dorf weiß das längst, aber Jessi redet nicht darüber. Bis sie am Meer einen Stein findet, den einzigen, ganz und gar lebenswichtigen Stein, mit dem sie reden kann und der ihr so warm in der Hand liegt

Bibliografische Angaben: Süddeutsche Zeitung: Junge Bibliothek, 2006, 158 S., ISBN 3-86615-140-3

Zusatzinformation: "...gehört zum Schönsten, was die Kinderliteratur der letzten Zeit hervorgebracht hat." FAZ

Verfilmung: "Das Herz des Piraten" (1988); 85 Min.; Regie: Jürgen Brauer; mit: Franziska Alberg, Wladimir Berkowich, Hermann Beyer

Sprachniveau: 2. Lehrjahr


Salz der Erde und das dumme Schaf, Das
Och, Sheila

Inhalt: Was soll man von einem Opa halten, der sich am Fensterkreuz aufknüpft? Der aufgebahrt im Sarg liegt, wenn man mit seinem ersten Freund die Wohnung betritt? Zusammen mit ihrem chaotisch-anarchischen Großvater lebt die 16jährige Jana in einem Kellerraum in Prag. Beide leben von der Hand in den Mund. Doch Opa Vanek ist eifersüchtig. Jana weiß zumindest eines, sie liebt ihren Großvater, der ihr die Kunst zu leben vorlebt.

Bibliografische Angaben: Süddeutsche Zeitung: Junge Bibliothek, 1994, 141 S., ISBN 3-86615-144-6

Zusatzinformation: Sprachniveau: 3. Lehrjahr




1-10 | 11-20 | 21-30 | 31-39 »