Das Leben eines Teenagers ist nicht das Einfachste. Schule, Eltern und Nebenjob halten einen nur von dem ab, was am meisten zählt: Liebe und Freundschaft. Hier ist alles neu, aufregend und ständig im Fluss. Letzte Woche noch Heulkrampfdrama, heute schon passé. Im letzten Sommer noch Blutsbruderschaft geschworen? Kaum zu begreifen, mit diesem Idioten! Und die »Liebe« hat auch weniger mit Rosen und Regenbögen zu tun, als mit schweißnassen Händen, dämlichen Anmachen und schiefgelaufenen »ersten Malen«. Von kleinen und großen Menschen, die es aber trotzdem probieren, erzählen die Bücher in dieser Auswahl.